header_orgelsommer_2016_daniel_brennecke

Bild: D. Brennecke

11. Holler Orgelsommer

St. Martins Kirche Holle

web_orgelsommer_d_brennecke
Bild: D. Brennecke

Leider mussten wir im letzten Jahr wegen der Corona-Pandemie unseren Orgelsommer absagen. Nun starten wir einen neuen Versuch und hoffen darauf, dass es in diesem Jahr möglich sein wird, den Orgelsommer stattfinden zu lassen. Auch eine digitale Lösung ist angedacht bei der die Veranstaltungen live im Internet übertragen werden.

Natürlich werden wir die zu dem Zeitpunkt der Veranstaltungen geltenden Regeln und Einschränkungen beachten und einhalten müssen. Auch die dann bestehenden Hygeniemaßnahmen und Abstandsregeln sind zu beachten. 

Geplant sind wieder drei Termine mit den Konzertierenden, die wir schon für den Orgelsommer 2020 eingeladen hatten. Beginn wird jeweils um 17:00 Uhr in der Holler St. Martins Kirche sein.

Zu allen drei Veranstaltungen ist eine Voranmeldung erforderlich unter
Mail: kg.holle@t-online.de oder Tel.: 05062/1810 - Bitte bringen Sie dann auch Ihre Kontaktdaten mit. Das Formular dazu können Sie über den Link in der rechten Seitenspalte herunterladen.

Der Eintritt ist frei. Spenden zur Finanzierung des Orgelsommers sind willkommen.

Etwaige Änderungen werden wir rechtzeitig auf dieser Seite bekanntgeben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer St. Martinskirche.
Ihr Holler Orgelsommer-Team 

1. Termin - Samstag 08.05.2021, 17:00 Uhr

web_foto_monika_swiechowicz
Monika Swiechowicz

Monika Swiechowicz - Akkordeon,Orgel

wurde  in  Rabka / Südpolen  geboren.  Bereits  im Alter  von  7  Jahren  hat  sie  in  der  Staatlichen  Musikschule  in  Rabka  angefangen, Akkordeon  zu  spielen. Im Musiklyceum  in  Krakau  setzte  sie  ihre  Ausbildung  fort  und  beendete sie mit dem  Akkordeonstudium  in Warschau, wo  sie den Titel  Magister der Kunst  mit  einer Auszeichnung  bekommen  hat.

Anschließend  zog  sie  nach  Hannover, um  bei  Prof. Elsbet  Moser ein Aufbau- studium  in  der Solistenklasse und Neue Kammermusik  zu  absolvieren.

Monika  Swiechowicz  ist  Preisträgerin  von  vielen  internationalen Akkordeon und  Kammermusikwettbewerben.

Mit  ihrem  Mann  Krzysztof  Gadzina  hat  sie  das  Duo Harmonia Clasica gegründet,  in  welchen  mittlerweile  die  Tochter  Marta  Gadzina  als Geigerin mitwirkt.

Monika  Swiechowicz  unterrichtet  in  der  Musikschule  Bremen  und  ist  seit  einigen Jahren  auch  als  Kirchenmusikerin  tätig.                                   Die  Liebe  zum  christlichen Glauben  und  Musik  hat  sie  auch  zum  Kirchenmusikstudium  bei  Prof. Emanuel le Divelec  und Prof. Tobias Lindner  geführt.

web_foto_jacek_dutka
Jacek Dutka

Jacek Dutka, Gesang

Der Tenor wurde in Polen geboren. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er bereits mit 7 Jahren.

Ehe er sein Gesangsstudium an der Krakauer Musikakademie aufnahm, das er mit dem Titel –  Magister der Kunst –  abschloss, studierte er Musikpädagogik, Dirigieren, Klavier, Kontrabass und  Fagott.

Seine künstlerische Tätigkeit ging Jacek Dutka schon während des Studiums nach. Er sang im Rundfunkchor Krakau und der Staatlichen Philharmonie Krakau. Gleichzeitig feierte er, als langjähriger Solist, Chordirektor und Lehrer für Sologesang beim Gesang- und Tanz – Ensemble der Jagiellonen Universität Krakau „Słowianki“ seine solistischen und pädagogischen Erfolge.       
Als Solist, Chorsänger, Dirigent und Pianist nahm er in verschiede –nen Konzerten, Rundfunk – und  Schallplatenaufnahmen teil, und wirkte bei vielen Uhraufführungen von polnischen Komponisten u.a. Krzysztof Penderecki und Mikołaj Górecki mit. Seit 1979  war Jacek Dutka auf den deutschen Bühnen zu hören und zu sehen. Von 1979 – 1989 war er Mitglied des Landestheaters Detmold. Von 1989 bis 2012 hatte er ein festes Engagement an der Niedersächsischen Staatsoper Hannover inne. Außerdem gastierte er in anderen deutschen Opernhäusern: Berlin (Deutsche Oper und Staatsoper), Braunschweig, Düsseldorf, Hamburg, Kassel, Köln, Weimar, Wiesbaden u.v.a.                             
Seine pädagogische Tätigkeit (Gesangsunterricht) setzte er von 1990 bis 2011 am Institut für Musik und Musikwissenschaft der Uni versität Hildesheim fort. Als Dirigent leitet und leitete viele Chöre in Hannover und Umgebung.
Zahlreiche Konzerte als Solosänger, Chorsänger und Dirigent führten ihn in 27 Länder der Welt.

2. Termin - Samstag 12.06.2021, 17:00 Uhr

web_foto_angelika_rauc_culo
Angelika Raul-Čulo

Angelika Raul-Culo, Orgel

Angelika Rau-Čulo wurde 1976 in Göppingen geboren und musizierte schon früh in den Ensembles der Kirchengemeinde. C-Ausbildung, Danach Studium Kirchenmusik in Esslingen, Freiburg und Tübingen (B- und A-Diplom), welches sie mit Bestnoten abschloss. Gewann Preise bei verschiedenen Orgelwettbewerben.

Während des Studiums rege Konzerttätigkeit als Organistin, Liedbegleiterin und Korrepetitorin.

2005 bis 2007 Bezirkskantorin an der Stadtkirche in Ludwigsburg und als Kantorin an der Bartholomäuskirche Markgröningen tätig.

Von 2007 bis 2019 Bezirkskantorin an der Stadtkirche St. Laurentius in Nürtingen und Organistin und Chorleiterin des Landtagschors im Landtag von Baden-Württemberg. Seit Oktober 2019 ist Angelika Rau-Čulo als Kirchenmusikdirektorin an St. Michaelis in Hildesheim tätig, leitet die Kantorei St. Michael und verantwortet die Musik an St. Michaelis Hildesheim (www.michaelismusik.de).

3. Termin - Samstag 03.07.2021, 17:00 Uhr

web_hkieckhoefel_dsc_5088_1_003
Heike Kieckhöfel

Heike Kieckhöfel, Orgel

Heike Kieckhöfel hat nach dem Abitur zunächst Oboe in der Hochschule für Musik in Detmold studiert, bevor sie nach dem Diplom-Abschluss auf Kirchenmusik umstieg. Nach der Kirchenmusikprüfung erfolgte noch ein Jahr Studium in Utrecht (Barockoboe). Seit 1992 ist sie als Kirchenmusikerin tätig, in Sulingen und fast 10 Jahre in Salzgitter-Lebenstedt, mit Schwerpunkt Popularmusik. Konzertreisen führten sie quer durch Europa und mit Joakim Arenius nach New York. Sie ist Vorsitzende des Kirchenmusikerverbandes Braunschweig und seit dem 1. März 2017 in Braunschweig als Propsteikantorin tätig.

web_bild_cornelia_schott_dsc04395_col
Cornelia Schott

Cornelia Schott, Harfe

Die Harfenistin Cornelia Schott legte 2012 erfolgreich ihr künstlerisches Diplom an der Hochschule für Musik Würzburg ab. Danach vertiefte sie für 2 Jahre ihre Studien in Paris in der Klasse der weltweit bekannten Harfenistin Isabelle Perrin. Ihre Ausbildung wurde durch zahlreiche internationale Meisterklassen abgerundet.

Zurzeit bereitet sie sich auf das renommierte Konzertexamen an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei der Soloharfenistin der Bayreuther Festspiele Ruth-Alice Marino vor. Zudem tritt sie regelmäßig solistisch, sowie in namenhaften Orchestern, wie an den Staatsoper Hannover und Braunschweig, NDR Hannover, der Philharmonie der Nationen, dem Bayrischen Kammerochester u.v.m auf. Sie spielte bereits diverse Uraufführungen, deutsche Premieren, sowie Sendungen in Funk und Fernsehen, wie dem NDR Klassik Open Air 2019.

Von der Presse wird sie u.a. als“Highlight des Abends“ mit „brilliant klarer Tongebung und perlendem Spiel“ gelobt.

Gefördert wird sie durch ein Stipendium von Live Music Now Hannover e.V.

Die Termine

  • 08.05.2021  17:00 Uhr
  • 12.06.2021  17:00 Uhr   
  • 03.07.2021  17:00 Uhr

Spendenkonto
Sparkasse Hildesheim
IBAN DE13 2595 0130 0007 0097 74
BIC NOLADE21HIK
Stichwort: "Holler Orgelsommer"

Kontakt


Ev.-luth. St. Martins-Kirchengemeinde
Kirchplatz 3
31188 Holle
Tel. 05062 - 1810